• Villa Balbianello im Sonnenschein

Comer See

Der Lago di Como ist der drittgrösste italienische See, aber mit Sicherheit einer der schönsten und geschichtsträchtigsten. 
Schon die römische High Society baute an seinen Ufern Ferienvillen, fasziniert von dem Zusammenspiel zwischen Hochgebirge und mediterranem Klima. Als Durchzugsgebiet ist es nicht erst seit der Völkerwanderung eine Etappenziel auf dem Weg in den Süden.

An seinen 170 km langen Ufern liegen heute mondäne Hotels, luxuriöse Ferienvillen - und Dörfer, in denen die Zeit stehengeblieben scheint. 
Der Lago di Como ist somit reich an Kontrasten. Lernen Sie auch die unbekannten Gegenden kennen, zum Beispiel das Örtchen Plesio und die umliegenden, nahezu verlassenen Weiler, oder den alten Hafen von Varenna. Er ist von Menaggio und Bellagio aus mit der Fähre zu erreichen.